PARAMETRISCHES PLANEN

Parametrisches Planen ist der Schlüssel zur Nachhaltigkeit.
Digitale Entwurfsprogramme wie CAD kombinieren Architekten mit
Datenvernetzungstools wie BIM. Im Arbeitsalltag bedeutet die parallele Nutzung
beider Softwarewerkzeuge ein hohes Maß an Perfektion – und zwar schon lange vor
Baubeginn. Basierend auf internationalen Standards arbeiten Architekturbüros
mit ihrer Unterstützung auch über Grenzen hinweg im Einklang mit Formen,
Gestaltung, Regularien und Standards. Entsprechend zuverlässig hat sich die
nachhaltige Entwicklung bei komplexen Anforderungen etabliert. Die Branche
setzt sich gezielt mit digitalen Innovationen auseinander und nutzt diese
bewährte Methode, um den grundsätzlichen Planungsablauf sicherzustellen. Das
Konzept beruht auf dem Planprozess und hilft Architekten, den kreativen Akt in
den Fokus zu rücken. 

Beim parametrischen Planen werden die Elemente des Entwurfs durch bestimmte Parameter festgelegt und digital verknüpft. So können diese untereinander korrespondieren. Verändert der Architekt einen Parameter, reagieren alle anderen digitalen Datensätze darauf und verändern sich mit. Statt einzelner statischer Entwurfsschritte, die zeitaufwendig und hintereinander passieren müssen, sind parametrische Planungsprozesse ständig in Bewegung. Im direkten Zusammenspiel von festgelegten Systemregeln werden Entwurfslösungen vorgeschlagen und assoziative Verknüpfungen hergestellt. 

Architekturbüros, die die Vorzüge des parametrischen Planens nutzen, gelangen schnell zu einer spürbaren Steigerung ihrer Produktivität. Das parametrische Konstruieren von Gebäuden ermöglicht spezifischere ästhetische Ausprägungen und formale Erkennungszeichen. Parametrik ermöglicht die nahtlose Integration vollständig automatisierter Produktionsprozess wie der Robotik oder additiven Fertigung. Nachhaltiges Bauen sowie durch BIM entwickelte Planungsansätze verschieben die Grenzen der Komplexität realisierbarer Konstruktionen. 

Parametrische Planung erweitert die starren Entwurfsdaten der klassischen CAD-Architektur und entwickelt sich anhand mehrerer Entwurfsvarianten weiter. Im digitalen parametrischen Bauwerksmodell sind sämtliche Informationen über unterschiedlich programmierte Algorithmen verknüpft. Das virtuelle Modell des Gebäudes wird durch diese Kette an Informationen automatisch erstellt.

Karriere:

Bleiben Sie auf dem Laufenden