Hirschparkterrassen, München

Erschaffung eines gestalterisch einzigartigen Wohngebäudes mit größtmöglicher Individualität für die Bewohner

Im Süden des ehemaligen königlichen Hirschgartens im Münchener Westen (Neuhausen) enstand ein neues Wohngebiet mit drei Bauteilen. Auf 13800 Quadratmetern Geschossfläche wurde insgesamt 104 Eigentumswohnungen gebaut. Zu dem Neubau-Objekt gehören auch attraktive Maisonettewohnungen und eine Haus-im-Haus-Lösung. Der Entwurf der Architekten überzeugte durch die markante mäandernde Fassadengestaltung, überwiegend große Fenster, die den Wohnbereich in die umgebende Parklandschaft öffnen, sowie die dynamisch geschnittenen Terrassen und Balkone, die nicht nur optische Akzente setzen, sondern auch den Innenraum Konsequent nach außen fortsetzen und dem Gebäude eine eigene Identität geben. Hier gleicht kein Grundriss den anderen. Hierbei ist es gelungen nicht nur ästetische Ansprüche zu realisieren sondern auch ein Konzept zu entwickeln, das gleichzeitig eine effiziente Bauweise und eine attraktive Rendite für Bauträger und Inestoren garantiert.

Innovatives Wohnprojekt in München: Natur als Inspiration für einzigartiges Wohnkonzept

Mit dieser Anlage hat München eine besondere Wohnanlage bekommen – und das in jeder Hinsicht. Die Wohnanlage wird den Wünschen und Bedürfnissen der BauherrInnen, der EigentümerInnen und der Gesellschaft gerecht. Zur Kunst des guten Bauens gehört die Innovation. Um beim Bauen innovativ zu sein, braucht es Wissen, Kompetenz, Leidenschaft und Erinnerung. Wer in der Nähe eines Gartens baut, muss sich an die Arbeitsweise der Natur erinnern. Sie war bei unserer Konzeptfindung mit BRÜCKNER ARCHITEKTEN eine große Inspirationsquelle. Die Natur arbeitet effizient und nachhaltig, sie setzt auf Diversität, arbeitet mit lokaler Kompetenz, macht aus Form und Funktion eine Einheit und geht an die maximale Entfaltung der vorhandenen Potenziale heran. All das spiegelt sich in der Wohnanlage. 

Competition

Arbeiten in bayerischer Alpenidylle

Completed

104 einzigartige Wohnungen für Glück und Geborgenheit"

Wer für Menschen baut, muss sich erinnern an ihre Sehnsucht nach Wohlsein und Glück. Glück entsteht aus Geborgenheit und aus der Berücksichtigung dessen, was sich ein Individuum wünscht. Das Ergebnis dieses Erinnerns sind 104 individuelle Wohnungen mit unterschiedlichen Grundrissen, mit Freiflächen, Balkonen und Dachterrassen von verschiedener Größe und Ausrichtung. Maisonette-Wohnungen und „ein Haus im Haus“ ergänzen die vielfältigen Wohnungstypen. Jede Wohnung ist einzigartig, damit einzigartige Menschen wählen können, viele Optionen haben, das für sie Stimmige und Passende zu finden.

Hirschparkterrassen-Projekt: Brückner Architekten steigern Wohnflächennutzung auf 89,7%

Die Wirtschaftlichkeit der Planung von Brückner Architekten kommt zum Ausdruck in einer Zahl, die im Wohnungsbau Seltenheitswert hat: 89,7 %. Es ist gelungen das Verhältnis zwischen oberirdischer Geschossfläche und der erzielten Wohnfläche des Projektes „Hirschparkterrassen“ auf den Prozentsatz von 89,7 % zu heben. Im Normalfall liegt dieser Wert nur zwischen 82 und 85 %. Von diesem Mehrwert profitieren Investoren, Bauträger und Eigentümer gleichermaßen.

Ort:
münchen

Status:
COmpleted

Auftraggeber:

JK-COR

BGF:
13.800 QM

Planung:
2009

fertigstellung:
2012

Besonderheit
Erschaffung eines gestalterisch einzigartigen Wohngebäude mit größtmöglicher Individualität für die Bewohner

Nutzung:
WOHNEN

PROJEKT-Status

Karriere:

Bleiben Sie auf dem Laufenden