Immobilienportale im Vergleich

Die Auswahl des richtigen Immobilienportals kann oft schwerfallen. Wonach muss ich mich entscheiden, was ist zu beachten und welches Portal erfüllt meine Anforderungen? Wir listen die Merkmale von Immobilienportalen auf, damit Sie den richtigen Überblick bekommen.

Heutzutage gibt es verschiedenen Herangehensweisen, die passende Immobilie oder das richtige Grundstück zu finden. Bei der Suche nach dem Trauobjekt haben Sie eine große Auswahl an Möglichkeiten. Vom Makler bis hin zur Zeitungsannonce oder dem Direktverkauf unter Bekannten. Ein Medium, an dem Sie nicht vorbeikommen werden, sind die Immobilienportale. Doch welche Funktionen bieten die Portale und worauf müssen Sie achten?

Um Ihnen die Entscheidung leichter zu machen, haben wir die wichtigsten Merkmale der Immobilienportale beim Kauf sowie beim Verkauf aufgelistet.


Anbieter Immoscout24 Immowelt.de Immonet.de Ebay Kleinanzeigen
Im­mo­bi­li­en­S­cout24.de immowelt.de ebay-Klein­an­zei­gen.de
Gesamtbewertung Sehr gut Sehr gut Sehr gut Gut
Kosten Anzeige schalten ab 39,00 € Anzeige schalten ab 24,90 € Anzeige schalten ab 34,95 € Kostenlos Anzeige Schalten
Besucher – Monat 11.200.000 5.300.000 2.320.000
Mobile Version
App App Store, Google Play Store App Store, Google Play Store App Store, Google Play Store App Store, Google Play Store
Jetzt besuchen Jetzt besuchen Jetzt besuchen Jetzt besuchen

Immobilienverkauf über Internetprotale

PRO KONTRA
Reichweite
Auf keinem anderem Medium haben Sie eine vergleichbare Reichweite wie auf den Immobilienportalen. Millionenfach werden diese monatlich in Deutschland aufgerufen und verwendet. Das kann ein großer Vorteil sein, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen, da Sie so die größtmögliche Masse ansprechen. So besuchen zum Beispiel jeden Monat über 11 Millionen Nutzer die Seite von Immoscout24.
Spam
Der Vorteil der breiten Masse kann auch schnell zur Last werden. Vor allem in Ballungszentren wie München, wo die Nachfrage das Angebot übersteigt. Schnell kann es passieren, dass Sie bei einem interessanten Angebot mehrere Hundert anfragen bekommen. Diese Anfragen zu beantworten und abzuarbeiten nimmt viel Zeit in Anspruch.
Direkter Kontakt
Wenn Sie als Privatverkäufer eine Anzeige schalten haben Sie auch den direkten Kontakt mit potenziellen Käufern. Das beschleunigt den Verkaufsprozess und gibt Ihnen die Möglichkeit, unerwünschte Anfragen schon vorab auszufiltern.
Fehlende Marktkenntnisse
Fehlen Ihnen die genauen Kenntnisse des Marktes, besteht bei dem Schalten einer Anzeige die Gefahr, dass Sie den Preis falsch einschätzen.
Das kann dazu führen, dass Sie den Verkaufspreis zu niedrig ansetzten und nicht das für Ihr Grundstück bekommen, was es wert ist. Bei zu hohen Preisen haben Sie die Kosten und den Zeitaufwand für die Vermarktung, jedoch leider keinen Verkaufserfolg.
Niedrige Kosten  
Sie zahlen zwar auf den meisten Seiten eine Gebühr, um das Inserat online zu stellen, jedoch sparen Sie sich die Maklerkosten die in Bayern bei 3,57 % (inkl. MwSt.) für den Käufer und den Verkäufer liegen. Veräußern Sie also Ihre Immobilie für 500.000 Euro erhält ein Makler 17.850 Euro. Die Kosten für Anzeigen auf Immobilienbörsen liegen hingegen zwischen 0 Euro und Höchstpreisen von knapp 500 Euro (je nachdem wie lange Sie die Anzeige schalten).
Keine Verkaufsgarantie
Wie bereits ausgeführt können fehlende Marktkenntnisse zu einer falschen Preiseinschätzung führen. Das kann wiederum der Auslöser sein, dass Sie Schwierigkeiten beim Verkauf der Immobilie haben oder diese gar nicht loswerden. Neben den Marktkenntnissen dürfen weitere Punkte im Verkaufsprozess nicht vernachlässigt werden. Angefangen bei der Kreditwürdigkeit des Käufers bis hin zur Auswahl des Notars.

Immobiliensuche über Internetprotale

PRO KONTRA
Große Auswahl
Das digitale Zeitalter verbindet Menschen. So auch in der Immobilienbranche. Durch die große Reichweite haben Interessenten eine beträchtliche Auswahl an Angeboten. Das ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass die Inserate nicht nur durch Makler, sondern vor allem durch Privatpersonen angeboten werden. So listen zum Beispiel die bekanntesten Portale jederzeit bis zu über 100.000 Objekte deutschlandweit.
Wenig exklusive Angebote
Wenn ein Makler eine neue Immobilie für den Verkauf bekommt, wird diese in den meisten Fällen erst dem privaten Netzwerk angeboten. Wenn es im eigenen Netzwerk keinen interessierten Käufer gibt, greifen die Makler zu weiteren Methoden der Vermarktung. Resultierend daraus, bekommen Sie über die Immobilienplattformen viele spannende Objekte nicht zu Gesicht, da diese bereits „Off Market“ veräußert wurden.
Gefilterte Suche
Oft ist es schwierig, bei der ganzen Auswahl an Objekten, das Richtige zu finden. Durch die weitreichenden Filter der Webseiten können Sie Angebote genau nach ihren Vorstellungen sortieren. So haben Sie die Möglichkeit zwischen dem Wohnungstyp, der Etage, der Ausstattung und sogar der Heizungsart zu wählen. Zusätzlich dazu bieten die meisten Seiten die Option an, automatisch kontaktiert zu werden, sobald ein Inserat nach Ihrem Auswahlkriterium online gestellt wird.
Große Konkurrenz
Auch wenn viele spannende Immobilien bereits „Off Market“ verkauft werden, gibt es des Öfteren sehr anschauliche, marktpreisgerechte Objekte in den Portalen. Vor allem in Ballungszentren, wo eine Wohnungsknappheit besteht, sind diese Angebote innerhalb weniger Stunden reserviert oder auf Grund der hohen Nachfrage offline. Auf der einen Seite bietet zwar die große Reichweite eine vielfältige Auswahl, auf der anderen Seite haben Sie jedoch mit einer großen Konkurrenz zu rechnen.
Marktübersicht
Als Privatkäufer kann es oft schwierig sein, den Marktpreis einer Immobilie einzuschätzen. Damit Ihnen der Punkt einfacher fällt, können Sie vor allem die Portale selbst nutzen, um Vergleichsobjekte heranzuziehen. So bekommen Sie einen ersten Eindruck, ob das gesuchte Objekt für einen marktgerechten Preis angeboten wird. Beachten Sie dabei, dass der angezeigte Preis nur in den seltensten Fällen auch den tatsächlichen Verkaufspreis widerspiegelt.
Keine persönliche Beratung
Auf der Suche nach einem neuen Eigenheim oder der passenden Gewerbeimmobilie gibt es viele Kriterien, die Sie beachten müssen. Schnell kann man dabei den Überblick verlieren und ungünstige Entscheidungen treffen. Leider fehlt der Aspekt der individuellen Beratung, wenn Sie auf der Suche nach einem Objekt über die Immobilienportale sind. Sollten Sie das Gefühl haben im Immobilienmarkt den Überblick zu verlieren, empfiehlt sich oft, mit einem Makler zusammenzuarbeiten.